Gerne holen Sie Ihre Weinauswahl direkt im Weingut ab und genieĂźen die frĂĽhlingshaften Weinberge bei einem Sparziergang.
Bitte vorher anmelden : 06724-60970.

Wein-Genuss-Tipps

•

Qualität braucht Pflege. Damit das gesamte Potenzial der Qualität, die die Rebflächen in den Steillagen des Steyerbergs mitbringt, bei Ihnen ins Glas fließen kann, braucht es besondere Pflege und dann ein paar Tipps für Ihren Trinkgenuss.

Die seit 30 Jahren biologisch-dynamisch bewirtschafteten Weinberge bringen mit der Lese der Trauben viele lebendige Weinbergshefen mit in den Keller. Normalerweise werden diese durch Zugabe von Reinzuchthefen verdrängt, um dem Wein „die gewünschte Geschmacksrichtung“ zu geben. Uns sind die „wilden Hefen“ mehr als willkommen. Sie sind erwünscht und dürfen sich in unserem Wein vermehren, denn nur sie bringen den unvergleichlichen Reichtum an Geschmacksnuancen des Terroirs in den Wein. Die Natur darf auch hier Ihr ganzes Können beweisen. Es braucht natürlich auch ein gutes Händchen des Kellermeisters, der mit einigen Parametern (z.B. Temperatur/Sauerstoff) die guten wilden Hefen fördert und die nicht so guten, die es auch gibt, in Schach hält. Diese Individualität der Hefen machen jeden Wein, jeden Jahrgang zum Unikat. Der schonende Ausbau im Keller bewahrt dies und macht die Weine besonders geschmackvoll und stabil.

So gären unsere Trauben ohne Zusatz von Hilfsmitteln bis zur Abfüllung, die dann nur mit geringer Zugabe von Schwefel und mit Korkverschluss erfolgt. Dies erlaubt dem Wein in der Flasche weiter zu reifen und sein Potenzial zu entfalten.

Wenn Sie den besonderen Genuss unserer Weine in Ihrem Glas wiederfinden möchten, dann öffnen Sie ihn 1-2 Stunden (Rotweine gerne auch länger) bevor Sie ihn einschenken und genießen. So bekommt er Luft und kann sich entfalten. Aufgrund seiner Stabilität verliert er auch nicht nach einigen Tagen im Kühlschrank seine Aromen. Im Gegenteil. Viele Weine schmecken nach 1-3 Tagen nochmal besser als direkt nach dem Öffnen. Versuchen Sie es!

Bild von

SchlieĂźen