ACHTUNG ! Durch eine Sperrung in der Ortmitte Schweppenhausen erreichen Sie uns nur ├╝ber eine Umleitung. Folgen Sie der U30 und fahren ├╝ber Hergenfeld, dann durch Sch├Âneberg und den Berg runter bis zu unserem blauen Hofschild – Einfahrt zum Hof.

Neue Reben f├╝r den Steyerberg

ÔÇó

Wie anstrengend die Arbeit im Steilhang ist, konnte ich letzte Woche am eigenen Laib erfahren. F├╝r die Pflanzung von 1700 neuen Riesling-Reben wurde noch Hilfe gebraucht und da ich momentan viel Zeit im B├╝ro verbringe, habe ich die Gelegenheit genutzt mal rauszukommen.

Bereits in der Woche zuvor wurden die Weinbergspf├Ąhle gesetzt. Diese bestehen aus unbehandeltem Akazienholz, das sehr langlebig ist. Hier ist die Arbeit noch einfach, da diese hydraulisch in den vorbereiteten Boden gedr├╝ckt werden.

F├╝r die Pflanzung ist dann reine┬áHandarbeit erforderlich. Zwei unserer Mitarbeiter bohrten an jedem Weinbergspfahl mit einem Hand-Erdbohrer, der vom Trecker aus mit Strom versorgt wird, ein Loch. Trotz Antrieb braucht es im Schieferboden daf├╝r ganz sch├Ân viel Kraft.

Die lockere Erde musste dann mit einem Lochspaten ausgehoben werden.

Dann kam ich zum Einsatz. Mit etwas Pflanzerde musste die Rebe, die oben mit gr├╝nem Wachs zum Schutz der Veredelungsstelle versiegelt ist, in das Pflanzloch, wurde mit einem Holzpflock festgestampft und dann kam so viel Erde dar├╝ber, dass fast nur noch der gr├╝ne Schutz zu sehen war. Aufstehen, n├Ąchstes Loch, aufstehen, n├Ąchstes Loch ÔÇŽ nach vier Stunden und gef├╝hltem tausendmal hinhocken und aufstehen, taten mir so meine Oberschenkel weh, dass ich froh war, dass f├╝r diesen Tag mein Einsatz beendet war. (Sybille Nickel)

Bild von

Schlie├čen